< Besuch der Kathi-Lampert-Schule für Sozialbetreuungsberufe
23.03.2019 10:58 Alter: 149 days

AKS – Gesundheit und Soziales


Workshopveranstaltung im AKS Feldkirch am 20. Februar 2019 für das WPG Theorie und Praxis des sozialen Lernens

Was wir gelernt haben

Der Umstand, dass ohne Organisationen wie das AKS unser Gesundheitssystem deutlich niedrigere Leistungen erbringen würde und oftmals erst durch die Arbeit solcher Organisationen, die gesundheitliche und soziale Aspekte miteinander verknüpfen, eine gewisse Dienstleistungsqualität erreicht wird, wurde mir bei diesem Besuch deutlich bewusst. Insbesondere die Vielfalt der Angebote und die Größe des AKS sind bemerkenswert.

Gesundheit, Wiederherstellung und Rehabilitation

Die Organisation AKS Gesundheit und Soziales spielt eine entscheidende Rolle für die Gesundheit der Menschen in Vorarlberg und sie deckt mit ihren vielfältigen Angeboten eine große Bandbreite an gesundheitlichen Themen ab, die von den klassischen Krankenhäusern nicht mit dem gleichen Augenmerk behandelt werden können. Sie verfügt über Standorte in allen wichtigen Orten Vorarlbergs. Die AKS verfolgt drei große Ziele im Hinblick auf die Gesundheit der Bevölkerung: Die Aufrechterhaltung der Gesundheit durch Prävention, die Wiederherstellung der Gesundheit durch Rehabilitation und schließlich die Vermittlung von Wissen in Zusammenhang mit einem gesunden Lebensstil.

Vielseitige Programme

Im Bereich von Kleinkind und Familie besteht eine Fülle an Programmen: Das Netzwerk Familie, in welchem Eltern mit Kleinkindern in belastenden Lebenssituationen Unterstützung finden sollen, die Empfehlungen des Impfprogrammes für Kleinkinder und Säuglinge, welches einen möglichst umfassenden Schutz vor Infektionskrankheiten garantieren soll, die Zahnprophylaxe, deren Aushängeschild, Max Prophylax, längst allen Kindern ein Begriff ist, sowie Empfehlungen für das erste Lebensjahr von Kleinkindern. Ferner gibt es Sprechstunden für Säuglinge, die Schrei-, Schlaf- und Fütterstörungen aufweisen.

Im Hinblick auf Jugendliche bestehen die folgenden Angebote: Ein Präventionsangebot für Kinder von Eltern mit seelischen Leiden („Kiesel“), Ernährungsangebote für Kindergärten („Gesunde Jause“) und Volksschulen und Sprachförderung (Logopädie).

Für die gesamte Vorarlberger Bevölkerung existiert eine Ernährungsberatung, die einen gesundheitsfördernden Lebensstil vermitteln soll und spezifische Programme für Übergewichtige, Betroffene von Bulimie, Diabetes und andere Krankheitsmuster anbietet. Spezifisch für übergewichtige Jugendliche wird im Rahmen des x-Teams ein freiwilliges Sportprogramm angeboten, das Lust an der Bewegung vermitteln soll und für eine positive Einstellung körperlicher Betätigung gegenüber dient.

Wichtige Rolle

Bemerkenswert ist die Rolle, welche dem AKS bei der Entstehung vieler heute allgemein etablierter gesundheitlicher Programme zugekommen ist. So wurden die Gesundenuntersuchung und der Mutter-Kind-Pass zuerst in Vorarlberg entwickelt und erst anschließend über ganz Österreich ausgedehnt. Auch für die Erhöhung der Impfrate in der Bevölkerung zeichnet der AKS maßgeblich verantwortlich.

Schüler/innen des WPG Theorie und Praxis des sozialen Lernens